Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Linienbündelungskonzept

2 Busse zueinander gerichtet

Der nph verfügt seit dem Jahr 2011 über ein Linienbündelungskonzept, das auch einen Wettbewerbsfahrplan für die 12 Linienbündel beinhaltet. Seit dem Jahr 2012 werden die Linienbündel im Genehmigungswettbewerb vergeben.

Linienbündelung in den Kreisen Paderborn und Höxter

Die Verbandsversammlung des nph hat am 17.10.2011 die Geschäftsstelle beauftragt, ein Linienbündelungskonzept zu erarbeiten. Das Linienbündelungskonzept beinhaltet die Harmonisierung von Konzessionslaufzeiten und stellt einen geordneten Wettbewerbskalender dar. Dabei soll von Seiten des nph grundsätzlich die Eigenwirtschaftlichkeit der Linienbündel erhalten werden, um unabwägbare Risiken für den nph zu vermeiden. Vielmehr sollte es den mittelständischen Unternehmen ermöglicht werden, durch den Schnitt der Bündel im Wettbewerb wirtschaftliche und überschaubare Einheiten zu erhalten. Beim nph wurden nun aus 14 Regionalbusbündeln 12, die in den Jahren 2014 bis 2017 harmonisiert werden.

Die Verringerung der Bündelanzahl hat somit nur teilweise zu einer Vergrößerung der Bündelgröße geführt. Dabei wurden insbesondere im Kreis Paderborn Bündel größer geschnitten. Der Stadtverkehr Paderborn bleibt bei diesen Betrachtungen unberührt.

Downloads

Ansprechpartner

linienbündel

Eike Heidfeld

ÖPNV-Planung und -Wettbewerb

 

Anschrift

Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter
Bahnhofstraße 27
33102 Paderborn

Kontakt

Telefonische Fahrplanauskunft:
Tel.: 0 52 51 / 29 30 400

E-Mail senden