Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Baumaßnahmen zwischen Paderborn und Altenbeken

19.04.2017

Baumaßnahmen zwischen Paderborn und Altenbeken beginnen am 05. Mai - sechs Wochen lang Busse statt Züge

Bus in Altenbeken 
Bus in Altenbeken

(Paderborn, 19.04.2017)
Die Deutsche Bahn führt in den Monaten Mai und Juni auf ca. fünf Kilometer umfangreiche Gleis- und Weichenerneuerungen zwischen Paderborn und Altenbeken durch. Der Streckenabschnitt wird zwischen dem 05. Mai und 14. Juni 2017 komplett gesperrt. Für die Fahrgäste wird für diesen Zeitraum ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit drei Linien eingerichtet.
Die Linie S 5 „S-Bahn Hannover“ der DB Regio, die RB 72 „Ostwestfalen-Bahn“ der Westfalenbahn und die RB 84/85 „Egge-Bahn“ bzw. „Oberweser-Bahn“ der NordWestBahn enden in Altenbeken und werden zwischen Altenbeken und Paderborn durch Busse der Linie EV 2 ersetzt.

Die Fahrten der Linie RE 11 „Rhein-Hellweg-Express“ der DB Regio und die RB 89 „Ems-Börde-Bahn“ der eurobahn enden in Richtung Soest kommend am Paderborner Hauptbahnhof. Zwischen Paderborn Hbf und dem Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe verkehrt die Linie EV 1. Neben den Buslinien verkehrt zwischen Altenbeken und Warburg im Zwei-Stunden-Takt die Westfalen-Bahn. Die meisten dieser Fahrten haben in Warburg Anschluss an die Linie RE 17 „Sauerland-Express“.

Für Fahrgäste mit dem direkten Fahrziel Kassel-Wilhelmshöhe beträgt die Reisezeit 70 Minuten und damit nur 10 Minuten mehr als die Fahrzeit mit den regulären Zügen der Linie RE 11.

Für die Fahrgäste der Linie RB 84, RB 85 und der S5 wird sich die Fahrzeit um etwa 25 Minuten und für Fahrgäste der Linie RE 11, RB 72 und RB 89 um etwa 30 Minuten verlängern.

„In der Verkehrsspitze werden wir 21 Busse für die Fahrgäste im Einsatz haben. Die Busse legen in den sechs Wochen rund 320.000 Kilometer zurück. Neben den Bussen des Schienenersatzverkehrs werden insgesamt 20.000 zusätzliche Kilometer auf dem Bahnabschnitt zwischen Altenbeken und Kassel-Wilhelmshöhe angeboten“, so Dr. Ulrich Conradi, Verbandsvorsteher des Nahverkehrs Westfalen-Lippe (NWL).

Für Fragen der Kunden stehen an den Bahnhöfen in Paderborn, Altenbeken, Warburg und Kassel-Wilhelmshöhe Reisendenlenker bereit.

Die Tickets für die Ersatzbuslinien sind an den Automaten an den Bahnhöfen oder bei den Vorverkaufsstellen erhältlich. Der Verkauf von Fahrscheinen in den Bussen ist leider nicht möglich.

Für mobilitätseingeschränkte Personen steht die Linie EV 2 sowie die zusätzlichen Züge der RB 72 und des RE 17 zwischen Altenbeken und Kassel-Wilhelmshöhe zur Verfügung. Während der Baumaßnahme steht im Bahnhof Warburg Personal der DB zur Verfügung um mobilitätseingeschränkten Fahrgästen eine Hilfestellung beim Ein- und Ausstieg in die Züge zu ermöglichen.

Eine Fahrradmitnahme ist leider auf allen Ersatzverkehrslinien nicht möglich.

Die genauen Fahrplanänderungen und die Fahrpläne der Ersatzbusse sind in den Online-Auskunftssystemen der Deutschen Bahn unter www.bahn.de enthalten. Seit kurzem liegt zudem eine umfangreiche Broschüre mit Ersatzfahrplänen für alle betroffenen Linien in den Vorverkaufsstellen, in den nph-Centern der Kommunen und in der mobithek „fahr mit“ am Paderborner Hauptbahnhof aus.

Diese ist hier auch online abrufbar.

Informationen gibt es auch auf den Internetseiten der betroffenen Verkehrsunternehmen sowie unter www.fahr-mit.de/sev-info.
Für Fragen stehen außerdem die Kundenhotlines der betroffenen Eisenbahnverkehrsunternehmen zur Verfügung.

Anschrift

Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter
Bahnhofstraße 27
33102 Paderborn

Kontakt

Telefonische Fahrplanauskunft:
Tel.: 0 52 51 / 29 30 400

E-Mail senden