Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Verkehrsmittel neu verknüpft

05.05.2017

Erste Mobilstation im Hochstift in Altenbeken eröffnet

Erste Mobilstation im Hochstift in Altenbeken eröffnet (von links: Dr. Ulrich Conradi (Verbandsvorsteher des nph), Matthias Goeken (Vorsitzender der nph-Verbandsversammlung) und Hans Jürgen Wessels (Bürgermeister Altenbeken)) 
Erste Mobilstation im Hochstift in Altenbeken eröffnet (von links: Dr. Ulrich Conradi (Verbandsvorsteher des nph), Matthias Goeken (Vorsitzender der nph-Verbandsversammlung) und Hans Jürgen Wessels (Bürgermeister Altenbeken))

Mobil zu sein bedeutet nicht zwingend, ein eigenes Auto besitzen zu müssen. Ab sofort können im Paderborner Land diverse Verkehrsmittel wie Fahrrad, Bus, Bahn und PKW in Verbindung mit Ausleihmöglichkeiten miteinander verknüpft werden. Ziel ist auch, durch den Einsatz möglichst vieler elektrobetriebener Fahrzeuge eine nachhaltige und klimafreundliche Mobilität zu schaffen.

Die Gemeinde Altenbeken übernimmt hier eine Vorreiterrolle. „Nutzen statt Besitzen“ lautet die Devise. An der neuen Altenbekener Mobilstation auf dem Bahnhofsvorplatz können Bürger und Gäste nun zwischen öffentlichen Nahverkehrsmitteln und Sharing-Angeboten wählen. Für Pendler gibt es neben modernen kostenfreien Fahrradabstellanlagen auch gebührenpflichtige abschließbare Stellflächen in der neuen Radgarage. Darin finden sich auch Schließfächer mit Ladeanschluss für Akkus und Platz für Gepäck. Hier stehen auch die Ausleih-Räder, insgesamt acht E-Bikes der neuesten Generation. Noch in diesem Jahr sollen Elektroautos das Angebot ergänzen, die ebenfalls ausgeliehen werden können. Die werden ihren Platz übrigens unter dem schicken Solar-Carport bekommen, ausgestattet mit modernster Ladesäule. Bür-germeister Hans Jürgen Wessels sieht in dieser Entwicklung auch eine Aufwertung des traditionellen Bahnknotenpunktes Altenbeken. „Mobilität gewinnt gerade im länd-lichen Raum zunehmend an Bedeutung. Die sehr guten Bahn- und Busanbindungen ergänzen wir jetzt mit individuellen Angeboten. Jeder kann das Verkehrsmittel wählen, das seinen Bedürfnissen am besten entspricht“, so Wessels. „Als naturverbundene Gemeinde mit touristischem Naturerlebnis- und Wanderschwerpunkt setzen wir dabei auf umweltverträgliche Energiegewinnung und elektrische Antriebsmöglichkeiten“.

Die Mobilstation in Altenbeken ist eingebettet in ein Gesamtkonzept zur Förderung der nachhaltigen und naturbezogenen Mobilität in der Eggegemeinde. Hierzu gehört auch der kürzlich eingeführte Naturerbe-Bus der Linie R32, der im Stundentakt zwischen Altenbeken und Bad Lippspringe verkehrt. Neben der neuen, barrierefreien Bushaltestelle an der Mobilstation zählen Ausbauarbeiten am Kloster St. Andreas und am Waldhaus Durbeke zu den umfangreichen Baumaßnahmen in Verbindung mit der Naturerbe-Linie.

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme beziffert Altenbekens Bürgermeister Hans Jürgen Wessels auf rund 360.000 Euro. Der Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter (nph) unterstützt diese Infrastrukturmaßname der Gemeinde Altenbeken im Zuge der Einrichtung eines hochstiftweiten Mobilitätsverbundes mit maximal 162.560 Euro. „Eine nachhaltige Mobilitätsabwicklung wird auch in Zukunft für den ländlichen Raum immer bedeutender. Umso mehr freuen wir uns, dass wir mit der Gemeinde Altenbeken einen Partner für die Errichtung der ersten Mobilstation im Hochstift gefunden haben“, so nph-Verbandsvorsteher Dr. Ulrich Conradi. „Durch die Ausleihangebote für verschiedene Verkehrsmittel und die Abstellmöglichkeit für Fahrräder und E-Bikes ermöglichen wir eine gute Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsmittel“, so Conradi weiter.

Die Mobilstation in der Gemeinde Altenbeken ist als Pilotprojekt konzipiert und könnte der Anfang eines Netzes von Mobilstationen nicht nur im Hochstift, sondern für den ländlichen Raum insgesamt sein. Vorstellbar ist hierbei ein Netz von Mobilstationen, welches die Möglichkeit bietet, über eine einheitliche Buchungsplattform die Ausleihe der Verkehrsmittel zu ermöglichen.

Buchungsmöglichkeiten für die E-Bikes und Stellflächen in der Radstation gibt es unter www.altenbeken.bike-and-park.de oder www.altenbeken.de.

Mietdauer und Preise für den E-Bike-Verleih
Mietdauer Preis/Rad
1 Tag 17,50 €
3 Tage 45,00 €
1 Woche 100,00 €


Mietdauer und Preise für die Abstellplätze
Mietdauer Preis/Rad
1 Tag 2,00 €
1 Woche 10,00 €
1 Monat 20,00 €
12 Monate 120,00 €

Anschrift

Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter
Bahnhofstraße 27
33102 Paderborn

Kontakt

Telefonische Fahrplanauskunft:
Tel.: 0 52 51 / 29 30 400

E-Mail senden