Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

NWL fördert Ausbau von Bushaltestellen in Steinheim

15.05.2017

Mitglied der NWL-Geschäftsleitung Siegfried Volmer: „Unsere Fördergelder für die Stadt Steinheim werden gut angelegt.“

Siegfried Volmer übergibt den Förderungsbescheid an Bürgermeister Carsten Torke (v.l. Paul Jansen (SGS), Jürgen Döll (Realschule), Gerd Engelmann (Stadt Steinheim), Siegfried Volmer (nph) und Bürgermeister Carsten Torke.
Siegfried Volmer übergibt den Förderungsbescheid an Bürgermeister Carsten Torke (v.l. Paul Jansen (SGS), Jürgen Döll (Realschule), Gerd Engelmann (Stadt Steinheim), Siegfried Volmer (nph) und Bürgermeister Carsten Torke.

"Ich freue mich, dass wir mit dem Zuschuss von 152.400 € die Attraktivität des Busfahrens in Steinheim erheblich steigern können!" kommentiert Siegfried Volmer die Förderung.

Die Stadt Steinheim hat einen Antrag auf finanzielle Unterstützung für den barrierefreien Ausbau an der Bushaltestelle Schulzentrum beim NWL ge-stellt.

Die Haltestelle Schulzentrum verfügt über 5 Bussteige, angeordnet in der Buswendeschleife Pommersche Straße/Stettiner Straße mit direktem barrierefreien Zugang zum Schulzentrum. Die vorhandenen Haltekanten befinden sich auf Straßenniveau, sind daher nicht barrierefrei. Zur Ausstattung gehört eine große Betonwartehalle. Die Bussteige sind mit Sicherheitsgitter als Drängelschutz von der Fahrbahn getrennt. Der Einstieg in die Busse wird durch Lücken in den Gittern geregelt.

Die Planung sieht vor, zukünftig die Ein- und Ausstiegssituation auch räum-lich zu entzerren und damit eine mögliche Gefährdung der Fahrgäste zu verringern. Dazu werden 2 Bussteige in der Buswendeschleife belassen und 3 Bussteige auf die Südseite der Pommersche Str. verlagert. Jede Halteposition wird mittels Busborden, aufgehöhten Warteflächen für die Fahrgäste und taktilen Leitsystemen barrierefrei ausgebaut. Zudem wird jeder Bussteig mit einer Wartehalle ausgestattet.

Die zuwendungsfähigen Kosten betragen 169.300 €, woraus sich die Zu-wendung von 152.400 € (90 %) errechnet.

Bürgermeister Carsten Torke freut sich über die Bewilligung der Maßnahme, die den Anforderungen an eine barrierefreie und verkehrssichere Bushaltestelle Rechnung trägt und, im Kontext mit der in jüngster Vergangenheit durchgeführten energetischen Sanierung, der Neugestaltung des Schulhofes und den noch anstehenden Investitionen, das Bild eines modernen, attraktiven Schulzentrums abrundet.

Der NWL organisiert den Schienenpersonennahverkehr für über 5 Mio. Ein-wohner in 16 Kreisen und 3 kreisfreien Städte in Westfalen-Lippe und ist der flächenmäßig größte Aufgabenträger in NRW. Zusätzlich fördert er auch Infrastrukturvorhaben für den gesamten öffentlichen Personennahverkehr, wofür ihm jährlich rund 25 Mio. Euro zur Verfügung stehen. Vorrangig wer-den Vorhaben gefördert, die die Barrierefreiheit herstellen und so insbesondere Personen mit Mobilitätseinschränkungen aber auch beispielsweise Eltern mit Kinderwagen die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ermöglichen oder vereinfachen. Viele Städte haben die Förderquoten von 90% bereits genutzt und vor allem Haltestellen modernisiert und barrierefrei hergerichtet. Siegfried Volmer: „Mit dem Zuschuss des NWL profitiert jetzt auch die Stadt Steinheim hiervon.“

Anschrift

Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter
Bahnhofstraße 27
33102 Paderborn

Kontakt

Telefonische Fahrplanauskunft:
Tel.: 0 52 51 / 29 30 400

E-Mail senden