Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Deutliche Verbesserungen in Büren und Salzkotten

24.08.2017

Ab 30.08. bietet die BBH im Bereich Büren/Salzkotten drei Schnellbusverbindungen an.

Auf dem Pressefoto sehen Sie in der vorderen Reihe von links nach rechts: Marita Krause (Stadt Büren), Ludwig Bewermeier (Stadt Salzkotten), Michael Pölz (BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH) und in der hinteren Reihe Dr. Ulrich Conradi (Verbandsvorsteher des nph) und Friedhelm Kaup (nph Verbandsversammlung).
Auf dem Pressefoto sehen Sie in der vorderen Reihe von links nach rechts: Marita Krause (Stadt Büren), Ludwig Bewermeier (Stadt Salzkotten), Michael Pölz (BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH) und in der hinteren Reihe Dr. Ulrich Conradi (Verbandsvorsteher des nph) und Friedhelm Kaup (nph Verbandsversammlung).


Ab dem 30. August 2017 gelten in den Kreisen Paderborn und Höxter die neuen Busfahrpläne. Vor allem in den Bereichen Büren und Salzkotten wird es Verbesserungen für die Fahrgäste geben, da das Angebot der DB Ostwestfalen-Lippe-Bus, BBH BahnBus Hochstift GmbH, deutlich erweitert wird.

Mit dem neuen Konzept bietet die BBH im Verkehrskorridor Büren / Salzkotten (Linienbündel 12) nun insgesamt drei Schnellbusverbindungen an:
• Paderborn – Flughafen – Büren (S60)
• Paderborn – Wewelsburg – Büren (S61) und
• Paderborn – Salzkotten (S90).
Darüber hinaus werden in Büren und Salzkotten neue Stadtbussysteme eingerichtet bzw. erweitert. Kombiniert mit den Anforderungen im Schülerverkehr entsteht so eine deutliche Verbesserung für die Fahrgäste des Linienbündels 12.

„Mit den neuen Verbindungen wird die Bedienungsqualität in Büren und Salzkotten erheblich verbessert. Dies betrifft vor allem die Fahrten in das Oberzentrum Paderborn und innerhalb der beiden Stadtgebiete. Wir freuen uns, mit der BBH BahnBus Hochstift GmbH einen in der Region bekannten und zuverlässigen Verkehrsdienstleister für dieses Linienbündel gefunden zu haben“, so Dr. Ulrich Conradi, Verbandsvorsteher des Nahverkehrsverbundes Paderborn/Höxter (nph), der als ÖPNV-Aufgabenträger die Ausgestaltung des Wettbewerbs im Busverkehr übernimmt.

Die beiden Schnellbuslinien S60 und S61 verbinden Paderborn und Büren von Montag bis Freitag im Halbstundentakt und an den Wochenenden im Stundentakt und fahren neuerdings auch bis zur Paderborner Innenstadthaltestelle Westerntor. Die neue Schnellbuslinie S90 passt sich ebenfalls den Fahrgastwünschen an und verbindet nun werktags die Kernstadt Salzkotten, deren südliche Wohngebiete und den Ortsteil Ursprunge auf direktem Weg über die B1 im Stundentakt ebenfalls mit der Westerntor.. Aus beiden Städten werden jeweils zu den vorlesungsrelevanten Zeiten erstmals auch direkte Fahrten zur Universität Paderborn angeboten. Studenten aus Richtung Büren greifen auf die Linie S60, Studenten aus Salzkotten auf die schnelle Regionalbuslinie R93 zurück, die beide direkt bis zur Haltestelle Paderborn, Uni/Schöne Aussicht fahren.

In Büren werden zudem die einzelnen Ortsteile mit den sechs Stadtbuslinien an der Haltestelle „Alte Post“ über die Schnellbuslinien S60 und S61 mit nur einem Umstieg kontinuierlich mit Paderborn verbunden. Darüber hinaus werden in der Kernstadt erstmals die Wohngebiete Domentalsweg, Hasenwinkel und Rahbusch mit der neu eingerichteten CityBuslinie Bür1 erschlossen. Die Bewohner haben nun die Möglichkeit, sowohl die Innenstadt als auch die Bereiche im Umfeld der Stadthalle mit dem Bus zu erreichen.

In Salzkotten wurde das Stadtbussystem komplett erneuert und mit einem durchgängigen Stundentakt ausgestaltet. Hier fungiert die Bushaltestelle am Bahnhof als wichtige Umsteigehaltestelle zwischen den ebenfalls sechs Stadtbuslinien und als Übergang zum Bahnverkehr auf der RB89 (Ems-Börde-Bahn). Das Krankenhaus Salzkotten wird durch das neue Konzept zukünftig über die Verknüpfungshaltestelle am Bahnhof von allen Salzkottener Stadtteilen aus erreichbar sein. Bislang hatte beispielsweise Upsprunge überhaupt keine Anbindung an das Krankenhaus.

Ferner wird sich auch der Komfort für die Fahrgäste im Linienbündel 12 erheblich verbessern. Die BBH hat eigens für dieses Linienbündel insgesamt 21 neue Fahrzeuge beschafft!

Weitere Neuerungen im Busverkehr stehen mit dem Fahrplanwechsel vor allem in Höxter an. Hier ergeben sich Veränderungen für die Weserberglandklinik und für das Wohngebiet Am Bielenberg mit neuen Sonntagsverkehren. Die Stadtbuslinie HX5 Höxter – Corvey wird in den Wintermonaten von Oktober bis Mai auf einen Zweistundentakt umgestellt. Der Weser-Egge-Bus bietet ab dem Fahrplanwechsel vermehrt Direktfahrten auf den Linien Beverungen / Höxter und Bad Driburg / Steinheim mit von bis zu 10 Minuten verkürzten Fahrzeiten an.

Im Bereich der Schulverkehre gibt es ebenfalls einige Veränderungen. So dürfen sich die Schüler im Höxteraner Ortsteil Bosseborn über Verbesserungen freuen, denn an den Schultagen gibt es Direktverbindungen zwischen Bosseborn und Höxter ohne den bisherigen Umweg über Ovenhausen. Im nördlichen Kreisgebiet Paderborns ergeben sich in Delbrück durch die Schließungen der Hauptschule in Ostenland und der Förderschule in Lippling entsprechende Anpassungen. Die Schulverkehre wurden auf die Standorte der Hauptschule in Westenholz und der Gesamtschule in Delbrück neu ausgerichtet.

Die Fahrplanänderungen werden mit dem ersten Tag des neuen Schuljahres am 30. August an den Start gehen. Für die besonderen Veränderungen im Linienbündel 12 hat die BBH im Internet unter www.stadtbus-bueren.de und www.stadtbus-salzkotten.de einen eigenen Auftritt erstellt. Über das Angebot im im gesamten Hochstift können sich die Nahverkehrskunden in der „fahr mit“ - mobithek (Tel.: 05251 / 2930400) neben dem Hauptbahnhof in Paderborn und über den Internetauftritt www.fahr-mit.de informieren.

Anschrift

Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter
Bahnhofstraße 27
33102 Paderborn

Kontakt

Telefonische Fahrplanauskunft:
Tel.: 0 52 51 / 29 30 400

E-Mail senden