Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Der Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter (nph) ist als öffentlich-rechtlicher Zweckverband in seinem Verbundgebiet in den Kreisen Paderborn und Höxter als Aufgabenträger für den Busverkehr tätig. Gleichzeitig ist er Mitglied im Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), der als Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr fungiert.

Das Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen hat in Kooperation mit dem nph, der Kommunalen Verkehrsgesellschaft Lippe (KVG) mbH, der mindenherforder Verkehrsgesellschaft mbH (mhv) und dem Verkehrsverbund Ostwestfalen-Lippe (VVOWL) beim nph in Paderborn eine der vier Koordinierungsstellen im Zukunftsnetz Mobilität NRW eingerichtet. Die Koordinierungsstelle OWL unterstützt die Kommunen im Regierungsbezirk Detmold bei der Umsetzung eines kommunalen Mobilitätsmanagements zur Förderung einer nachhaltigen Mobilitätsentwicklung. Ziel ist, neue Wege zu lebenswerten Städten und zur Mobilitätssicherung im ländlichen Raum zu eröffnen.

Der nph sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

eine/-n Mitarbeiter/-in
der Koordinierungsstelle Ostwestfalen-Lippe
im Zukunftsnetz Mobilität NRW (Mobilitätsmanagement)

Ihre Aufgaben:
• Konzeption und Begleitung von Projekten zur verkehrsmittelübergreifenden Mobilität, insb. in den Themenbereichen betriebliches Mobilitätsmanagement und Wirtschaftsverkehre
• Beratung und Unterstützung von Kommunen zur Förderung eines kommunalen Mobilitätsmanagements, insb. zur Kosteneffizienz durch Mobilitätsmanagement
• Beratung und Unterstützung von Kommunen in Bezug auf betriebliches Mobilitätsmanagement für öffentliche Verwaltungen
• Beteiligung und Beratung bei der Konzeption von Angeboten für Betriebe durch die Kommunen
• Wissenstransfer von Forschungsaktivitäten, Best-Practice-Beispielen und Landesvorhaben im Bereich des betrieblichen Mobilitätsmanagements und der Wirtschaftsverkehre
• Organisation und Durchführung von Veranstaltungen für Kommunen
• Teilnahme an landesweiten Veranstaltungen des Zukunftsnetz Mobilität NRW
• Sicherstellung des Wissenstransfers zwischen den vier Koordinierungsstellen in NRW

Ihr Qualifikationsprofil:
• Abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium (BWL, Verkehrswirtschaft, Wirtschaftspsychologie o. ä.)
• Berufserfahrungen im Bereich Mobilitätsmanagement, Unternehmensberatung, Wirtschafts-verkehre, kommunaler Wirtschaftsförderung oder kommunaler Haushaltsführung sind von Vorteil
• Kenntnisse über Aufbau und Abläufe von kommunalen Verwaltungen sowie deren politische Strukturen und Förderkulissen sowie Erfahrungswissen im Umgang mit dem politischen Umfeld
• Selbstsicheres und repräsentatives Auftreten in Wort und Schrift, hohe Kommunikationskompetenz
• Flexibilität und ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Engagement und Durchsetzungsvermögen
• selbständige Arbeitsweise, ein hohes Maß an Organisations- und Verhandlungsgeschick
• analytische Kompetenz und die Fähigkeit, strategische Konzepte zu erarbeiten und umzusetzen
• Bereitschaft zu Dienstreisen; Verfügbarkeit einer Fahrerlaubnis Klasse B

Wir bieten:
• Vielseitiges und querschnittsorientiertes Aufgabenfeld im Bereich der nachhaltigen Mobilitätsentwicklung
• Mitarbeit in einem interdisziplinären Team an einem zukunftsweisenden Thema
• Modern ausgestatteter Arbeitsplatz in angenehmer Arbeitsatmosphäre
• Arbeiten in zentraler Lage im Oberzentrum Paderborn in einer reizvollen Umgebung

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 11 TVÖD-VKA und ist aufgrund der Förderung durch Drittmittel zunächst befristet bis zum 31.12.2021.

eine/-n Mitarbeiter/-in
der Koordinierungsstelle Ostwestfalen-Lippe
im Zukunftsnetz Mobilität NRW (Mobilitätsmanagement)

Ihre Aufgaben:
• Konzeption und Begleitung von Projekten zur verkehrsmittelübergreifenden Mobilität, insb. durch die Erstellung von Informations- und Kommunikationsstrategien
• Beratung und Unterstützung von Kommunen zur Förderung eines kommunalen Mobilitätsmanagements, insb. zur Initiierung und Begleitung von Change Management-Prozessen innerhalb der Verwaltung
• Unterstützung der Beratungsprozesse der Koordinierungsstelle in kommunikativen Fragen
• Wissenstransfer von Forschungsaktivitäten, Best-Practice-Beispielen und Landesvorhaben
• Organisation und Durchführung von Veranstaltungen für Kommunen
• Teilnahme an landesweiten Veranstaltungen des Zukunftsnetz Mobilität NRW
• Sicherstellung des Wissenstransfers zwischen den vier Koordinierungsstellen in NRW

Ihr Qualifikationsprofil:
• Abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium (Medien-/Kommunikationswissenschaften, Kommunikations-/Wirtschaftspsychologie, Informationsmanagement, Verkehrswirtschaft o. ä.)
• Berufserfahrungen im Bereich Mobilitätsmanagement, Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit oder Change-Management sind von Vorteil
• Kenntnisse über Aufbau und Abläufe von kommunalen Verwaltungen sowie deren politische Strukturen und Förderkulissen sowie Erfahrungswissen im Umgang mit dem politischen Umfeld
• Selbstsicheres und repräsentatives Auftreten in Wort und Schrift, hohe Kommunikationskompetenz
• Flexibilität und ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Engagement und Durchsetzungsvermögen
• selbständige Arbeitsweise, ein hohes Maß an Organisations- und Verhandlungsgeschick
• analytische Kompetenz und die Fähigkeit, strategische Konzepte zu erarbeiten und umzusetzen
• Bereitschaft zu Dienstreisen; Verfügbarkeit einer Fahrerlaubnis Klasse B

Wir bieten:
• Vielseitiges und querschnittsorientiertes Aufgabenfeld im Bereich der nachhaltigen Mobilitätsentwicklung
• Mitarbeit in einem interdisziplinären Team an einem zukunftsweisenden Thema
• Modern ausgestatteter Arbeitsplatz in angenehmer Arbeitsatmosphäre
• Arbeiten in zentraler Lage im Oberzentrum Paderborn in einer reizvollen Umgebung

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 11 TVÖD-VKA und ist aufgrund der Förderung durch Drittmittel zunächst befristet bis zum 31.12.2021.

eine/-n Leiter/-in
der Koordinierungsstelle Ostwestfalen-Lippe
im Zukunftsnetz Mobilität NRW (Mobilitätsmanagement)

Ihre vordringlichen Aufgaben:
• Leitung der Koordinierungsstelle OWL im Zukunftsnetz Mobilität NRW
• Vertretung der Koordinierungsstelle OWL in den entsprechenden Gremien auf Landes- und ggf. auch Bundeseben
• Inhaltliche Unterstützung der Träger der Koordinierungsstelle bei ausgewählten Projekten
• Konzeption und Begleitung von Projekten zur verkehrsmittelübergreifenden Mobilität, insb. zur (digitalen) Verknüpfungen von Bus, Bahn, Fahrrad, PKW etc. sowie zur Verkehrssicherheit
• Beratung und Unterstützung von Verwaltungsvorständen in den Kommunen zur Förderung eines kommunalen Mobilitätsmanagements sowie einer nachhaltige Mobilitätsentwicklung
• Wissenstransfer von Forschungsaktivitäten, Best-Practice-Beispielen und Landesvorhaben
• Federführende Organisation und Durchführung von Veranstaltungen für Kommunen in OWL
• Sicherstellung des Wissenstransfers zwischen den vier Koordinierungsstellen in NRW
• Evaluation von Projekten sowie Maßnahmenoptimierung
• Organisation von regelmäßigen Netzwerk-Treffen zum Erfahrungsaustausch

Ihr Qualifikationsprofil:
• Abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium (Geographie, Raumplanung, Verkehrswesen, o. ä.)
• Berufserfahrungen im Bereich Mobilitätsmanagement, Verkehrssicherheit sowie ÖPNV/SPNV, mit technischen Lösungen zur Vernetzung von Verkehrsmitteln oder in der kommunalen Verkehrsentwicklungsplanung bzw. Kommunalverwaltung sind von Vorteil
• Vertiefte Kenntnisse über Aufbau und Abläufe von kommunalen Verwaltungen sowie deren politische Strukturen und Förderkulissen sowie Erfahrungswissen im Umgang mit dem politischen Umfeld
• Selbstsicheres und repräsentatives Auftreten in Wort und Schrift, hohe Kommunikationskompetenz
• Flexibilität und ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Engagement und Durchsetzungsvermögen
• selbständige Arbeitsweise, ein hohes Maß an Organisations- und Verhandlungsgeschick
• analytische Kompetenz und die Fähigkeit, strategische Konzepte zu erarbeiten und umzusetzen
• Bereitschaft zu Dienstreisen; Verfügbarkeit einer Fahrerlaubnis Klasse B

Wir bieten:
• Vielseitiges und querschnittsorientiertes Aufgabenfeld im Bereich der nachhaltigen Mobilitätsentwicklung
• Mitarbeit in einem interdisziplinären Team an einem zukunftsweisenden Thema
• Modern ausgestatteter Arbeitsplatz in angenehmer Arbeitsatmosphäre
• Arbeiten in zentraler Lage im Oberzentrum Paderborn in einer reizvollen Umgebung

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TVÖD-VKA und ist aufgrund der Förderung durch Drittmittel zunächst befristet bis zum 31.12.2021.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, Sie überdurchschnittlich motiviert und dynamisch sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 13.07.2018 an den

Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter | Geschäftsführung | Bahnhofstr. 27 | 33102 Paderborn,
oder per Mail an bewerbung@nph.de

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Atorf unter 05251/123321 zur Verfügung.

Mit der Eingabe der Bewerbung erklären Sie sich gleichzeitig einverstanden, dass erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden.

Anschrift

Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter
Bahnhofstraße 27
33102 Paderborn

Kontakt

Telefonische Fahrplanauskunft:
Tel.: 0 52 51 / 29 30 400

E-Mail senden