Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Vorinformation Linienbündel 1 Delbrück

Das Linienbündel 1 Delbrück umfasst folgende Linien des ÖPNV gem. § 42 des PBefG:


• S40 Schnellbus Delbrück – Paderborn (Stundentakt)
• R40 Regionalbus Delbrück – Anreppen – Paderborn (Stundentakt)
• R45 Regionalbus Delbrück – Boke – Anreppen – Bentfeld – Elsen – Paderborn (Stundentakt)
• D1 Stadtbus Westenholz – Sudhagen – Delbrück (Stundentakt)
• D2 Stadtbus Schöning - Steinhorst – Lippling – Delbrück (Stundentakt)
• D3 Stadtbus Hövelhof – Ostenland – Delbrück (Stundentakt)
• 441.1 Schulverkehr Westenholz
• 441.2 Schulverkehr Sudhagen
• 442 Schulverkehr Lippling
• 443 Schulverkehr Ostenland
• 444 Schulverkehr Delbrück – Schloß Neuhaus
• 445.1 und 445.2 Schulverkehr Boke
• 446 Schulverkehr Gesamtschule Elsen
• 447.1 und 447.2 Schulverkehr Delbrück aus Sudhagen, Westenholz
• 448 Schulverkehr Delbrück aus Hövelhof, Ostenland
• 449 Schulverkehr Delbrück aus Boke
• Sonderverkehre zu Katharinenmarkt in Delbrück (3. Wochenende im September)


Die bestehenden Konzessionen für diese Linien laufen spätestens am 31.07.2020 aus. Die neue Bündelkonzession wird ausgestellt ab dem 01.08.2020.

Interessierte Verkehrsunternehmen, die bereit sind, die gebündelten Linien eigenwirtschaftlich d.h. ohne öffentlichen Dienstleistungsauftrag im Sinne von Art. 3 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 zu betreiben, werden hiermit aufgefordert, entsprechende Anträge an die Bezirksregierung Detmold, Dezernat 25, Leopoldstr, 15, 32756 Detmold zu richten.

Für das Stellen derartiger Anträge setzt die Genehmigungsbehörde nach dem Personenbeförderungsgesetz in Abstimmung mit dem Aufgabenträger eine Dreimonatsfrist nach Veröffentlichung dieser Vorinformation.

Sofern bis zum Ablauf der Frist a bei der Bezirksregierung Detmold) keine eigenwirtschaftlichen Anträge für die Linien des Linienbündel 1 Delbrück gestellt werden, wird das wettbewerbliche Verfahren zur Vergabe eines Dienstleistungsauftrages im Sinne des Art. 5 Abs. 1 Satz 2 bzw. Art. 5 Abs. 3 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 eingeleitet. Nach Ablauf der Frist gestellte eigenwirtschaftliche Anträge werden im Genehmigungsverfahren nicht mehr berücksichtigt (Ausschlussfrist).

Vorinformation Linienbündel 1 Delbrück

Eike Heidfeld

ÖPNV-Planung und -Wettbewerb Kreis Paderborn

Anschrift

Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter
Bahnhofstraße 27
33102 Paderborn

Kontakt

Telefonische Fahrplanauskunft:
Tel.: 0 52 51 / 29 30 400

E-Mail senden