Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

nph vergibt Busverkehr für Lichtenau ab Sommer 2022 neu

12.10.2021

Die Busverkehre im Linienbündel 7 Lichtenau und im Linienbündel 8 Stadtverkehr Warburg wurden im Rahmen eines europaweiten Wettbewerbsverfahrens neu ausgeschrieben.

Für das Linienbündel 7 ging der Zuschlag an die BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH, die bereits in der Vergangenheit diese Linien bedient hat. Für das Linienbündel 8 konnte noch kein Auftrag erteilt werden, da einer der Bieter ein Nachprüfungsverfahren eingeleitet hat.

Die Verkehre in diesen Linienbündeln werden zukünftig gemeinwirtschaftlich unter der Federführung des nph realisiert. Demzufolge bestimmt der Nahverkehrsverbund als Aufgabenträger die von den Verkehrsunternehmen zu erbringenden Leistungen in Qualität und Umfang und finanziert diese.

Linienbündel 7 Lichtenau
Die Busverkehre rund um Lichtenau sind im Linienbündel 7 zusammengefasst. Die BVO bedient im Regelverkehr in diesem Linienbündel neben den Städten Paderborn und Warburg sowie den Orten Lichtenau und Kleinenberg auf der Schnellbusachse S80 auch die Lichtenauer Ortschaften Atteln, Blankenrode, Dörenhagen, Ebbinghausen, Hakenberg, Herbram, Herbram-Wald, Holtheim und Husen. Auf dem Warburger Stadtgebiet werden auf der Schnellbusachse S80 zudem die Ortschaften Scherfede, Rimbeck und Ossendorf angefahren. Darüber hinaus ist die BVO auch organisatorisch für den Bürgerbus Lichtenau zuständig.

Mit der Betriebsaufnahme am 6. Juli 2022 erhält der Schulverkehr für Lichtenau eine veränderte Struktur, mit der sich die Unterrichtszeiten der Grundschule und der Realschule im Ortskern ab dem Schuljahr 2022/2023 verändern. Auch für den Schulverkehr zum Gymnasium St. Kaspar in Neuenheerse sind ebenfalls Veränderungen geplant. Alle Änderungen erfolgen in intensiver Abstimmung mit allen Schulen. Die BVO setzt für die Verkehre im Linienbündel 7 acht neue Busse und zehn Gebrauchtfahrzeuge ein, die im Linienbündel 7 dann rund 1,3 Millionen Fahrplankilometer pro Jahr absolvieren. Die Vertragslaufzeit beträgt acht Jahre und endet am 31.07.2030.

Neben den geänderten Busverbindungen wird sich der Komfort für die Fahrgäste verbessern. Mit den Neufahrzeugen setzt die BVO Busse mit modernstem Ausstattungs- und Umweltstandard ein. Im Design der Dachmarke „fahr mit – mobil im Hochstift“ gestaltet, sind diese für die Fahrgäste gut erkennbar. Ein barrierefreier Einstieg ist selbstverständlich ebenfalls gewährleistet.

Detaillierte Linien-Informationen zu der neuen Strukturierung werden rechtzeitig vor den Sommerferien 2022 erhältlich sein.

Linienbündel 8 – Stadtverkehr Warburg
Die vorgesehene Vertragslaufzeit beginnt auch hier am 06.07.2022 und endet nach acht Jahren am 31.07.2030. Wegen des angestrengten Nachprüfungsverfahrens bei der Vergabekammer Münster muss hier der weitere Verlauf abgewartet werden.

Anschrift

Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter
Bahnhofstraße 27
33102 Paderborn

Kontakt

Telefonische Fahrplanauskunft:
Tel.: 0 52 51 / 29 30 400

E-Mail senden