Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Optimierungen im Busangebot für Dörenhagen

05.01.2023

Neuer 30 Minuten-Takt von und nach Paderborn

Der Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter (nph) hat das Busangebot in Dörenhagen zum ersten Schultag im Jahr 2023 neu strukturiert und optimiert. Von der Haltestelle Dörenhagen, Abzweig können Fahrgäste ab sofort alle 30 Minuten in Richtung Paderborn abfahren.

Die Schnellbuslinie S85 hält ab 9. Januar 2023 bei jeder Fahrt an der Haltestelle Dörenhagen, Abzweig. Damit ergibt sich nahezu eine Verdoppelung im Angebot für die Bewohnerinnen und Bewohner von Dörenhagen. Auch an Wochenenden und Feiertagen hält der nph damit ein Angebot vor, das im Unterschied zur Linie R81 (Paderborn-Dörenhagen-Herbram-Lichtenau) nicht vorbestellt werden muss. Die S85 verkehrt im 60-Minuten-Takt von Montag bis Samstag sowie an Sonn- und Feiertagen im 120-Minuten-Takt. In Warburg erreichen die Fahrgäste damit alle relevanten Zuganschlüsse in und aus Richtung Kassel.

Die Lokalbuslinie 480 von Paderborn nach Dörenhagen ist nun ebenfalls im 60-Minuten-Takt unterwegs. Dieses konsequente Taktangebot hat der nph durch den Verzicht auf einige durchgängige Schulfahrten Richtung Ebbinghausen erreicht. Für diese wenigen Schülerinnen und Schülern gibt es nun eine Verbindung mit Umstieg in Lichtenau. Neben dem durchgängigen Taktangebot hat der nph die Abfahrtszeiten der Linie 480 in Paderborn und in Dörenhagen so gewählt, dass in Kombination der Linien S85 und 480 zwischen Paderborn und Dörenhagen ab sofort ein durchgängiger 30-Minuten-Takt entsteht. Lediglich drei Fahrten der Linie 480 bedienen im Schulverkehr den inneren Ring in Paderborn und haben somit leicht abweichende Zeiten am Paderborner Hauptbahnhof.

Im Schulverkehr ergänzt die Linie 485 von Paderborn nach Kleinenberg das Angebot in Dörenhagen. Diese Linie bietet an der Haltestelle Dörenhagen, Abzweig zwei zusätzliche Hinfahrten und vier zusätzliche Rückfahrten.

Für den Lichtenauer Ortsteil Ebbinghausen hat der nph ein Ersatzkonzept mit zusätzlichen Fahrten zwischen Lichtenau und Ebbinghausen erarbeitet, so dass die Schülerinnen und Schüler dort in die Schulverbindungen nach und aus Paderborn umsteigen können. Zudem erstellt der nph in Zusammenarbeit mit dem beauftragten Unternehmen BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH ein zusätzliches Direktangebot aus Ebbinghausen und Atteln zu den Schulen im Paderborner Westen (Goerdeler-Gymnasium, Lise-Meitner-Realschule).